Pressemeldung – Aktionstag Praxis ohne Mitarbeiter

(14. September 2012)

Sehr geehrte Vertreter der Presse,

am Mittwoch, den 19.09.2012, werden viele Arztpraxen in (Ort einfügen) mit nur einem Mitarbeiter besetzt sein, nämlich der Ärztin oder dem Arzt. Die medizinischen Fachangestellten (MFA) sind nicht in der Praxis – sie protestieren stattdessen vor der Filiale der Krankenkasse (Zweigstelle einfügen) und demonstrieren damit, dass eine funktionierende Praxis nur im Team funktioniert. Denn bei der aktuellen Diskussion um die Vergütung der Ärzte, sind auch 560.000 medizinische Fachangestellte betroffen.

„Es geht nicht nur um die Honorare der Ärzte, sondern um die Vergütung der Leistung der gesamten Praxisteams. Das wird von den Vertretern der Kasse und auch von der Öffentlichkeit übersehen. Ohne medizinische Fachangestellte gibt es keine funktionierende Arztpraxis - und genau deshalb sind wir von den Auswirkungen dieser Honorarverhandlungen direkt betroffen“, so Sabine Ridder, Präsidentin des Verbandes medizinischer Fachberufe (VMF).

Die Patienten, werden sich an diesem Tag auf längere Wartezeiten bei ihrem Arzt/Ärztin einstellen müssen, da dieser sämtliche Tätigkeiten in der Praxis alleine übernehmen muss. Die gesetzlichen Krankenkassen verbreiten in der Öffentlichkeit das Bild des überbezahlten Arztes und blenden dabei bewusst aus, dass der selbständige Arzt auch verantwortlich für die Arbeitsplätze von vielen - haupt-sächlich weiblichen - Mitarbeitern ist. Wie eine Arztpraxis dann ohne qualifizierte Mitarbeiter funk-tioniert, davon können Sie sich selber vor Ort überzeugen.

Für Rückfragen und Interviewvermittlung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Aktionsbündnis Praxisteams
www.facebook.com/Praxisteams

Logo Fortbildungsakademie kurz

logo neurologenpsychiater imnetz

logo zns netze

logo neurax foundation 05 2019 rgb 154

generationpsy

Aktionsbündnis seelische gesundheit